Jetzt gratis starten

Lohnt sich eine Wohnung Sanieren und dann verkaufen?

Wenn Sie eine Wohnung in einem renovierungsbedürftigen Gebäude besitzen, sollten Sie darüber nachdenken, die Immobilie zu renovieren, bevor Sie sie im MLS inserieren. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie die Immobilie so schnell wie möglich verkaufen wollen.

Auf dem heutigen Markt sind Renovierungen eine der schnellsten Möglichkeiten, den Wert eines Hauses zu steigern. Im Vergleich zu anderen, teureren Möglichkeiten, das Wiederverkaufspotenzial einer Immobilie zu verbessern, können sie auch recht kosteneffizient sein.

Entscheidend ist jedoch, dass Sie wissen, ob eine Renovierung die Zeit und das Geld wert ist. Im Folgenden finden Sie einige Überlegungen, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie sich an die Renovierungsarbeiten machen.

Die Preise für die Renovierungsarbeiten müssen gut kalkuliert sein

Bevor Sie mit der Renovierung beginnen, müssen Sie zunächst berechnen, wie viel die Renovierung kosten wird. Sie können einen Bauunternehmer beauftragen, der die Arbeiten für Sie ausführt, oder Sie können die Aufgabe selbst in die Hand nehmen.

Wenn Sie sich für ein Bauunternehmen entscheiden, müssen Sie ein Angebot einholen, bevor Sie mit den Arbeiten beginnen. Das Angebot sollte sich auf alle erbrachten Leistungen beziehen und nicht nur auf die Arbeitsstunden. So können Sie sicher sein, dass der Auftragnehmer das bekommt, was er verdient, und dass er Ihr Budget nicht über Gebühr belastet.

Was sind die Unterschiede zwischen einer Renovierung, Sanierung und Modernisierung?

Eine Renovierung gilt als Modernisierung, wenn sie sich am Ende des Lebenszyklus eines Gebäudes befindet und bauliche Veränderungen an der Immobilie vornimmt. Einige Renovierungen, wie z. B. neue Geräte oder der Austausch älterer Einheiten, können durchgeführt werden, ohne die Struktur eines Gebäudes zu verändern. Dies wird gewöhnlich als Renovierung bezeichnet.

Renovierungen sollten immer mit Bedacht auf das zukünftige Wiederverkaufspotenzial durchgeführt werden. Das bedeutet, dass Sie Renovierungen vornehmen sollten, die den Wert Ihres Hauses erhöhen, ohne ihn zu mindern. Der Schlüssel dazu ist, bei einer Renovierung Wert zu schaffen, indem man Raum hinzufügt und nicht abzieht.

Im Gegensatz dazu beinhaltet eine Modernisierung in der Regel bauliche Veränderungen wie große Fenster und die Ummantelung eines Gebäudes mit Gerüsten. Diese Änderungen erfolgen in der Regel zu Beginn des Lebenszyklus eines Gebäudes und können dazu beitragen, das Wiederverkaufspotenzial des Hauses in der Zukunft zu verbessern.

Eine Modernisierung kann auch recht teuer sein und Zeit in Anspruch nehmen, so dass es sich möglicherweise nicht lohnt, eine Wohnung vor dem Verkauf zu modernisieren, wenn man sie mit anderen, kostengünstigeren Reparaturen vergleicht, die den Wert der Immobilie auf lange Sicht steigern könnten.

Es kommt auf das Objekt und den lokalen Markt an

Wenn Sie eine Wohnung renovieren wollen, die in einer beliebten Gegend liegt, lohnt es sich möglicherweise nicht, Zeit und Geld zu investieren. Wenn Sie Ihre Immobilie so schnell wie möglich verkaufen wollen, dann wäre diese Art der Renovierung zu viel Arbeit für das, was sie wert ist.

Wenn Sie hoffen, durch die Renovierung die Chancen auf einen schnellen Verkauf zu erhöhen, kann es sich lohnen, Zeit und Geld zu investieren. Wenn Sie zum Beispiel planen, eine Wohnung mit zwei Schlafzimmern so zu renovieren, dass sie für 1.200 Dollar pro Monat vermietet werden kann (das ist mehr als das Doppelte der durchschnittlichen Monatsmiete in Las Vegas), dann könnten diese Renovierungen den Wert Ihrer Immobilie erheblich steigern.

Wenn Sie jedoch versuchen, Ihr Haus auf den Markt zu bringen, bevor es andere tun, dann wären diese Renovierungen zu umfangreich und zu viel Arbeit für das, was sie wert sind. Wenn Sie keine Renovierungspläne haben, aber Ihr Haus schnell verkaufen wollen, ohne umfangreiche Renovierungsarbeiten durchzuführen, ist dies möglicherweise nicht die beste Option für Sie.

In diesem Fall könnte das Aufdrehen der Heizung oder das Anbringen einer besseren Isolierung Ihre Verkaufskraft erhöhen, ohne dass Sie dafür zusätzliche Zeit oder Geld aufwenden müssen.

Verkaufen Sie eine Immobilie, die nicht renoviert wurde: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie über den Preis

Ihres Hauses. Sie werden es schwer haben, Käufer davon zu überzeugen, dass eine Immobilie renoviert wurde, wenn sie es in Wirklichkeit nicht ist. Es kann sich lohnen, die Immobilie zu renovieren und sie dann im MLS zu veröffentlichen, bevor Sie sie auf den Markt bringen. Auf diese Weise haben Sie ein bereits hochmodernes Haus zur Verfügung, wenn potenzielle Käufer vorbeikommen.

Diese Strategie kann Ihnen auch Geld sparen, wenn Sie Ihre Immobilie nicht zum ursprünglichen Preis verkaufen können.

Renovierungen sind zwar teuer, aber sie können dazu beitragen, andere Verbesserungen zu verkaufen und den Wert Ihres Hauses zu steigern. Wenn Sie zum Beispiel mehr für Ihr Haus bekommen und es schöner machen wollen, als es derzeit ist, können Sie einige Extras wie neue Fußböden oder den Austausch von Küchen- oder Badezimmerarmaturen einbauen. Diese Verbesserungen steigern den Wert Ihres Hauses und schaffen Spielraum für Verhandlungen über den Kaufpreis.

Verkauf eines renovierten Hauses: Rechtsunsicherheiten bergen Risiken für Sie

Überlegen Sie zunächst, ob Sie die Immobilie legal renovieren können. Je nach den Gesetzen Ihres Landes dürfen Sie die Immobilie möglicherweise nicht ohne Genehmigung renovieren oder eine erweiterte Garantie anbieten, die alle während der Renovierung durchgeführten Arbeiten abdeckt.

Wenn Sie keine Genehmigung erhalten können oder wenn diese Bedingungen für Sie zu restriktiv sind, macht es vielleicht keinen Sinn, überhaupt zu renovieren. Wenn Sie sich für eine Renovierung entscheiden, ist es wichtig zu wissen, was nach der Renovierung passiert.

Der Termin für den neuen Besitz einer renovierten Immobilie unterscheidet sich von dem eines nagelneuen Hauses, da die Renovierung viel Zeit und Geld in Anspruch nimmt. In DC gibt es beispielsweise ein "Übergabedatum", das festlegt, wann das Eigentum offiziell vom Verkäufer auf den Käufer übergeht, da es nicht erlaubt ist, Immobilien vor Ablauf dieses Datums (in der Regel 30 Tage) zu verkaufen.

Wenn Sie eine renovierte Immobilie kaufen, gibt es nach diesem Datum keine Garantie mehr, dass der Verkäufer das Haus zu seinen Lebzeiten oder sogar zu Ihren Lebzeiten wieder verkaufen kann, falls er vor dem Abschluss verstirbt.

Wenn Sie ein renoviertes Haus mit diesem Gedanken kaufen und sich aufgrund dieses Risikos nicht trauen, es nach ein paar Jahren wieder zu verkaufen, lohnt sich die Renovierung vielleicht gar nicht. Wenn Sie sich nach dem Verkauf Ihres Hauses alle Optionen offen halten wollen und es Ihnen nichts ausmacht, eine Weile zu warten, bis es sich wieder verkauft, kann sich eine Renovierung für Sie lohnen.

Haus vor dem Verkauf renovieren oder sanieren: Wer haftet für mangelhafte Arbeiten?

Bevor Sie ein Haus renovieren oder sanieren, sollten Sie überlegen, wer für mangelhafte Arbeiten haftet. In den meisten Fällen ist der Eigentümer der Immobilie für alle Kosten verantwortlich, die im Zusammenhang mit den Arbeiten entstehen, die erneuert werden müssen.

Wenn der Eigentümer nicht genug Geld hat, um sich die erforderlichen Reparaturen leisten zu können, sollte er einen Anwalt konsultieren, bevor er mit den Renovierungsarbeiten beginnt. Eine weitere Überlegung ist, ob Sie mit den Reparaturen warten sollten, bis Sie Ihr Haus verkauft haben oder nicht.

In den meisten Fällen bedeutet das Warten bis nach dem Verkauf der Immobilie, dass Sie Bauunternehmer beauftragen und diese mit Ihren eigenen Mitteln bezahlen müssen. Das kann ziemlich kostspielig sein und zu Gewinneinbußen führen, wenn Sie auf einen schnellen Verkauf auf dem Markt abzielen. Wenn Sie sich für diese Renovierungsarbeiten entscheiden, sollten Sie sie am besten auf einmal durchführen und warten, bis Ihr Haus verkauft ist, bevor Sie die Kosten für die mangelhaften Arbeiten übernehmen.

Große Gewinne durch Renovierung möglich

Wenn Sie einen großen Gewinn erzielen möchten, ist eine Renovierung möglicherweise die beste Option für Sie. Wenn Sie Ihr Haus nach einer umfassenden Renovierung verkaufen, ist es wahrscheinlich, dass Sie einen höheren Preis erzielen, als wenn es nicht renoviert worden wäre.

Ziehen Sie eine Renovierung Ihrer Wohnung in Betracht, um einen der folgenden drei Bereiche aufzuwerten:

  1. Verbesserung der Lebensqualität für die Bewohner Eine Verbesserung der öffentlichen Räume und Einrichtungen kann die Zahl der Mieter erhöhen, die in Ihrem Gebäude wohnen möchten. Das liegt daran, dass Menschen eher bereit sind, ihre Wohnung zu vermieten, wenn sie Zugang zu besseren Annehmlichkeiten haben. So kann zum Beispiel ein Gemeinschaftspool oder ein Kino die Belegungsrate erheblich steigern.
  2. Steigern Sie den Marktwert Mit einigen Renovierungsmaßnahmen, z. B. dem Einbau neuer Küchen und Bäder, können Immobilien ihren Marktwert steigern. Wenn die Küche oder die Bäder einer Immobilie verbessert werden, können sich potenzielle Käufer leichter vorstellen, dort komfortabel zu wohnen. Sie sind auch eher am Kauf interessiert, weil diese Verbesserungen ihnen das Leben wesentlich erleichtern, ohne dass sie sich über bestimmte Probleme wie Sanitärprobleme oder Platzmangel Gedanken machen müssen.
  3. Erhöhen Sie den Wiederverkaufswert Wenn Sie vorhaben, Ihr Haus bald nach Abschluss der Renovierungsarbeiten zu verkaufen, können Sie ebenfalls mit großen Gewinnen rechnen! Renovierungen können die Sichtbarkeit Ihres Hauses auf dem Markt verbessern und so den Wiederverkaufswert steigern. Mit dieser erhöhten Sichtbarkeit steigt auch das Interesse potenzieller Käufer und die Verweildauer auf dem Markt zwischen.

Welche Renovierungs-, Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen erhöhen den Verkaufspreis?

Einige Renovierungs-, Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen erhöhen nachweislich den Verkaufspreis einer Immobilie. Einige Beispiele sind der Einbau einer neuen Küche, der Ausbau eines alten Bades oder der Einbau eines neuen Aufzugs.

Ein weiteres Beispiel:

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre Wohnung möglichst schnell zu verkaufen, dann sollten Sie sie renovieren, um sie auf dem Markt optimal zu präsentieren. Wenn Ihre Renovierung keine wertsteigernde Wirkung hat, sondern den Wiederverkaufswert mindert, sollten Sie die Wohnung vielleicht lieber vermieten oder sogar abreißen und sich etwas anderes suchen.

Lohnt sich ein Home Staging vor dem Verkauf einer Immobilie?

Manche Menschen glauben, dass sich ein Home Staging vor dem Verkauf einer Immobilie nicht lohnt. Der Grund dafür ist, dass Renovierungen kostspielig und zeitaufwendig sein können, so dass viele Käufer zögern, eine Immobilie zu kaufen, die Reparaturen benötigt.

Wenn Sie eine Renovierung in Erwägung ziehen und sich entscheiden, Ihr Haus auf den Markt zu bringen, bevor der Umbau abgeschlossen ist, müssen Sie möglicherweise den Verkaufspreis Ihrer Immobilie senken, wenn der Käufer unsicher ist, ob sie sich in einem guten Zustand befindet oder nicht. Wenn Sie Ihre Wohnung so schnell wie möglich verkaufen wollen, sollten Sie darüber nachdenken, Ihre Wohnung während der Renovierung für einige Monate zu vermieten.

Die Vermietung Ihrer Wohnung wird dazu beitragen, einen Teil der Kosten, die Ihnen durch die Renovierung entstehen, auszugleichen. Die Mieteinnahmen können auch dazu verwendet werden, einen Teil der Renovierungsarbeiten zu finanzieren. Sie müssen nur vorsichtig sein, denn es gibt bestimmte Regeln, an die sich Vermieter halten müssen, wenn sie ihre Wohnung vermieten. Fazit: Renovierungen steigern nicht immer den Wiederverkaufswert Ihres Hauses, aber sie können es für potenzielle Käufer attraktiver machen!

Haus renovieren: Welche Rolle spielt die Nachfrage?

Die Nachfrage ist einer der wichtigsten Faktoren bei Renovierungsarbeiten. Wenn der Markt kein großes Interesse an dem betreffenden Bereich zeigt, sollten Sie sich nicht um eine Renovierung bemühen. Es könnte sich als Zeit- und Geldverschwendung erweisen.

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist die Frage, ob Sie Mieter finden können, die sich für Ihre Immobilie interessieren. Wenn die Nachfrage gering ist, macht es vielleicht keinen Sinn, zu renovieren. Damit sich die Renovierung lohnt, müssen Sie herausfinden, ob die Menschen bereit und in der Lage sind, Ihre Immobilie nach der Renovierung zu vermieten.

Das könnte Sie auch interessieren:
Wie kann ich am besten meine Wohnung verkaufen? 7 Tricks!
Ihre Wohnung zu verkaufen ist schwierig. Immerhin ist es ein Zuhause. Die meisten Hausbesitzer sind auch nicht gerade begeistert, wenn Fremde durch ihr Haus schlendern, wenn sie ihre Wohnung verkaufen wollen.
Wohnung verkaufen nach 10 Jahren – was beachten?
Für viele Menschen kann der Verkauf ihrer Wohnung ein komplizierter und emotionaler Prozess sein. Es ist eine sehr wichtige Entscheidung, bei der viele verschiedene Faktoren und Überlegungen eine Rolle spielen.
Wohnung verkaufen mit oder ohne Makler? 13% mehr Gewinn!
Wissen Sie, dass es zwei Möglichkeiten gibt, Ihre Wohnung zu verkaufen? Den richtigen Weg und den falschen Weg. Und wissen Sie was? Es gibt einen Unterschied von 13% in der Rentabilität zwischen diesen beiden Wegen!
Copyright © 2022 Kyimo.at. All rights reserved.