Jetzt gratis starten

Wie kann ich am besten meine Wohnung verkaufen? 7 Tricks!

Ihre Wohnung zu verkaufen ist schwierig. Immerhin ist es ein Zuhause. Die meisten Hausbesitzer sind auch nicht gerade begeistert, wenn Fremde durch ihr Haus schlendern, wenn sie ihre Wohnung verkaufen wollen.

Und der Verkauf Ihres Hauses ist noch schwieriger, wenn Sie die Wohnung auch noch vermieten. Einige potenzielle Mieter befürchten, dass andere Mieter die Wohnung beschädigen oder sich über den Lärm und die Gerüche von nebenan beschweren könnten.

Es kann ein harter Kampf sein, jemanden davon zu überzeugen, Ihre Wohnung zu kaufen, wenn Sie sie in der gleichen Gegend sowohl vermieten als auch besitzen. Wir wissen, wie stressig es sein kann, wenn Sie Ihre Wohnung schnell verkaufen müssen, aber machen Sie sich keine Sorgen!

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihren Mietvertrag loswerden und gleichzeitig einen Käufer finden können, ohne dass Sie monatelang Frust und Enttäuschung ertragen müssen. Lassen Sie uns Ihnen mit diesen Tricks helfen, Ihre Wohnung für einen Spitzenpreis zu verkaufen:

Wohnung verkaufen - aber wie?

Stellen Sie sicher, dass Ihre Wohnung in einem guten Zustand ist, bevor Sie sie auf den Markt bringen. Der einfachste Schritt beim Verkauf Ihrer Wohnung ist, dafür zu sorgen, dass sie vorzeigbar aussieht. Entrümpeln und ordnen Sie zunächst die Räume und kümmern Sie sich dann um eventuelle Wartungsprobleme wie zerbrochene Fenster oder undichte Dächer.

Der beste Weg, eine Immobilie schnell zu verkaufen, ist, dafür zu sorgen, dass niemand etwas daran aussetzen kann. Wenn Sie eine andere Wohnung im selben Gebäude vermieten, sorgen Sie dafür, dass die Mieter zufrieden sind.

Ziehen Sie eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder Kochkurse in Ihrem Gebäude in Betracht, die den Mietern gefallen könnten und die ihre Bereitschaft, einen Vertrag mit Ihnen zu unterzeichnen, erhöhen könnten.

Wohnung frei oder vermietet verkaufen?

Wenn Sie die Immobilie besitzen und zum Verkauf bereit sind, sollten Sie zunächst Ihren Mietvertrag auflösen. Auf diese Weise können Sie den Verkaufspreis schnell nutzen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass ein eventueller Mieter zurückkommt und Verluste geltend macht, solange er technisch gesehen noch in der Immobilie wohnt.

Wenn Sie sowohl Mieter als auch Eigentümer sind, könnte es schwierig sein, einen Käufer zu finden, der bereit ist, sowohl die Immobilie als auch Ihren Mietvertrag auf einmal zu kaufen. Das kann dazu führen, dass Sie auf lange Sicht Geld verlieren. Um dies zu vermeiden, sollten Sie zunächst Ihren Mietvertrag auflösen, bevor Sie versuchen, die Wohnung zu verkaufen.

Was sollten Sie tun, bevor Sie eine Wohnung verkaufen?

Bevor Sie mit dem Verkauf Ihrer Wohnung beginnen, sollten Sie einige Vorbereitungen treffen. Hier sind einige Dinge, die Sie vor dem Verkauf tun sollten:

  1. Stellen Sie sicher, dass die Wohnung sauber ist - Staubsaugen, fegen und wischen Sie die Böden.
  2. Bereiten Sie einen Preis vor, der den Zustand der Immobilie widerspiegelt.
  3. Ziehen Sie in Erwägung, Ihre Wohnung zu vermieten, während Sie auf Verkaufsangebote warten. Das verschafft Ihnen einen Cashflow und ermöglicht es Ihnen, mehr Geld für Marketingmaßnahmen zu sparen!
  4. Melden Sie sich gegebenenfalls bei Ihrer Stadt, damit diese potenziellen Käufern einen besseren Service bieten kann.

Wenn Sie sich in einer Gegend wie Chicago befinden, gibt es dort derzeit eine 60-Tage-Frist für die Annahme von Verkaufsangeboten für Wohnungen. Es ist wichtig, diese Beschränkungen zu kennen, damit potenzielle Käufer nicht zu lange warten müssen, um eine Chance zu haben, Ihre Wohnung zu kaufen!

Wohnungsverkauf - mit oder ohne Makler?

Am Anfang mag es eine gute Idee sein, Ihre Wohnung ohne einen Makler zu verkaufen. Schließlich sind sie teuer und Sie denken vielleicht, dass Sie es selbst schaffen können. Das Problem ist nur, dass Makler in der Regel über mehr Ressourcen und Erfahrung verfügen als Sie - selbst wenn Sie die perfekte Wohnung in den Händen halten!

Wenn der potenzielle Käufer Ihre Wohnung besichtigt, wird er in der Lage sein, eventuelle Mängel zu erkennen oder Dinge, die repariert werden müssen, schnell zu finden. Er kann Ihnen auch Verbesserungsvorschläge machen, die Ihre Immobilie für andere Käufer attraktiv machen würden.

Es ist auch möglich, dass ein Makler Ihnen dabei hilft, einen besseren Preis für Ihr Haus auszuhandeln oder andere Vorkehrungen zu treffen, um sich während des Verkaufsprozesses um das Geschäft zu kümmern.

Sie sollten auf jeden Fall in Erwägung ziehen, einen Makler mit dem Verkauf Ihres Hauses zu beauftragen, denn er verfügt über Fachwissen und Kenntnisse darüber, was Verkäufer während des schwierigen Prozesses des Verkaufs ihres Hauses erwarten sollten.

Wenn Sie nur jemanden für eine einstündige Beratung engagieren möchten, dann versuchen Sie es doch einfach selbst! Aber im Allgemeinen lohnt es sich, einen Fachmann zu engagieren, der auf den Verkauf von Immobilien spezialisiert ist!

Wann ist ein guter Zeitpunkt, um eine Wohnung zu verkaufen?

Sie könnten versucht sein, mit dem Verkauf zu warten, bis Sie einen Käufer gefunden haben. Aber es ist wichtig, dass Sie sich Ihre Optionen offen halten und wissen, wann der richtige Zeitpunkt für den Verkauf ist.

Im Allgemeinen ist der beste Zeitpunkt für den Verkauf einer Wohnung der Frühling oder der Herbst, wenn die Leute nach Wohnungen suchen und es mehr Angebote als Käufer gibt.

Aber wenn Sie einen Mieter haben, der jeden Monat zahlt und zu dem Sie ein gutes Verhältnis haben, dann ist es vielleicht besser, zu warten, bis er auszieht! Sie können den Mietvertrag als Druckmittel gegenüber anderen potenziellen Käufern einsetzen, indem Sie ihnen sagen, dass sie sich erst auf eigene Bedingungen einigen müssen, bevor sie die Wohnung kaufen können.

Wie schnell kann eine Wohnung verkauft werden?

Sie können Ihre Wohnung fast überall verkaufen, aber der Schlüssel ist, einen Ort zu finden, der Ihnen hilft, Ihren Mietvertrag loszuwerden und gleichzeitig einen Käufer zu finden.

Es gibt viele Orte, die Vermietern und Mietern, die ihre Wohnung schnell verkaufen möchten, offen stehen. The Cribs in New York City zum Beispiel hilft Menschen, eine Wohnung zu verkaufen, während The Real Deal in Chicago darauf spezialisiert ist, Mietern beim Umzug in eine neue Wohnung zu helfen.

Bei diesen Anbietern geht es nicht nur um die Preisgestaltung. Sie verfügen auch über Marketingteams, die Ihnen dabei helfen, Ihre Wohnung zum Verkauf anzubieten und es den Leuten leichter zu machen, Ihr Angebot zu sehen. Sie helfen Ihnen auch bei allen rechtlichen Formalitäten, so dass Sie sich um nichts davon kümmern müssen.

Wie bereiten Sie sich auf den Verkauf der Wohnung vor?

#Nr. 1: Bringen Sie Ihre Wohnung so schnell wie möglich auf den Markt Der beste Zeitpunkt, um Ihre Immobilie auf den Markt zu bringen, ist, wenn sie sich im besten Zustand befindet. Ihre Wohnung muss sauber und aufgeräumt sein, und es sollte nicht nach Rauch oder Müll riechen.

Außerdem sollten Sie dafür sorgen, dass die Wohnung mit allen wichtigen Dingen ausgestattet ist, die ein potenzieller Käufer benötigen könnte. Es hat jedoch auch gewisse Nachteile, wenn Sie Ihre Wohnung sofort anbieten. Es wird Ihnen schwerer fallen, Kaufinteressenten zu finden, und Sie werden vielleicht nicht den gewünschten Preis erzielen.

Am besten warten Sie, bis die meisten Leute aus dem Haus sind, bevor Sie Ihre Wohnung auf den Markt bringen, aber das ist nicht immer möglich

#Nr. 2: Verkäufer müssen aufräumen, bevor sie ihre Immobilie zeigen Es gibt nichts Schlimmeres, als eine Wohnung zu betreten, in der es nach Müll stinkt oder riecht, als sei etwas gestorben.

Wenn Sie keine Lust haben, den ganzen Tag damit zu verbringen, vor dem Verkauf Ihrer Wohnung aufzuräumen, dann finden Sie jemanden, der das für Sie erledigt! Wenn Sie sich dafür entscheiden, sollten Sie jedoch sicherstellen, dass Sie der Person, die die Reinigung übernimmt, vertrauen können, damit sie nicht einige Ihrer Wertgegenstände verkauft, während sie arbeitet.

Lassen Sie also eine professionelle Reinigungskraft vorbeikommen und Ihre Wohnung einmal durchsehen, bevor Sie sie zum Verkauf anbieten!

#Nr. 3: Stellen Sie sicher, dass alles auf dem neuesten Stand ist Sie würden nicht glauben, wie viele Leute ihre Eigentumswohnungen zum Verkauf anbieten, ohne sie zu aktualisieren

Eigentumswohnung verkaufen - vermietet oder unvermietet?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ihr Haus besser als Mietobjekt oder als Eigentumswohnung verkaufen sollten, können wir Ihnen bei der Entscheidung helfen. Bei der Vermietung kassiert der Vermieter die monatliche Miete und gibt dieses Geld dann an den Eigentümer der Immobilie weiter.

Auf diese Weise muss sich der Eigentümer nur um die Zahlung der Hypothek und der Steuern kümmern, während die Mieter mehr Freiheiten haben, was den Zeitpunkt ihres Auszugs angeht - falls sie das überhaupt tun. Wenn Sie Ihre Eigentumswohnung als unvermietete Immobilie verkaufen, fließt jede Monatsmiete direkt in Ihre Tasche, bis es Zeit für den Verkauf ist.

Das ist eine gute Idee, wenn Sie keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung haben, die Sie in den Kauf eines neuen Hauses oder die Renovierung Ihres derzeitigen Hauses stecken könnten. Das führt uns zu unserem nächsten Punkt: Veranstalten Sie eine Hausbesichtigung!

Ein Tag der offenen Tür kann eine gute Möglichkeit sein, Ihr Haus schnell zu verkaufen, ohne dass Sie viel Geld für Renovierungen oder Werbekampagnen ausgeben müssen. Mit einem Tag der offenen Tür können Sie potenziellen Käufern einen Einblick in Ihr neues Zuhause geben, ohne dass Sie dafür viel tun müssen. Sie wissen nicht, wo Sie eine Hausbesichtigung durchführen sollen? Sehen Sie sich diese Tricks an:

Welche Unterlagen sind für den Verkauf einer Wohnung erforderlich?

Das Wichtigste zuerst: Sie müssen einen Käufer finden. Zu diesem Zweck müssen Sie Ihre Immobilie organisieren und inserieren. Mit den folgenden Tricks können Sie Ihre Wohnung schnell verkaufen: - Sammeln, verpacken und listen Sie Ihre Wohnung angemessen auf.

Erstellen Sie eine professionelle Website für Ihre Immobilie, die Fotos von innen und außen enthält; - Wenn Sie einen Makler ins Auge gefasst haben, kontaktieren Sie ihn über die sozialen Medien; - Kontaktieren Sie traditionelle Makler per E-Mail oder Telefon.

Wie läuft der Verkauf einer Eigentumswohnung ab?

Der Verkauf einer Eigentumswohnung läuft im Allgemeinen wie folgt ab:

  1. Der Eigentümer beschließt, die Eigentumswohnung zu verkaufen
  2. Der Eigentümer teilt dem Vorstand mit, was er mit der Eigentumswohnung zu tun gedenkt
  3. Der Verkäufer muss seine Verkaufsabsicht bekannt geben und die Wohnung im MLS eintragen
  4. Der Immobilienmakler kümmert sich um die Vermarktung und den Verkauf, während der Eigentümer an den Marketingentscheidungen beteiligt bleibt
  5. Nachdem er potenziellen Käufern die Wohnung gezeigt hat, unterbreitet er ein Angebot und sorgt dafür, dass es auf einen Preis reduziert wird, der von beiden Parteien akzeptiert werden kann
  6. Nach der Abgabe eines Angebots werden etwaige Gegenangebote innerhalb von drei Tagen oder weniger zurückgeschickt
  7. Wenn nach drei Tagen keine Einigung zwischen Käufer und Verkäufer erzielt wurde, können beide Parteien das Geschäft stornieren.
Das könnte Sie auch interessieren:
Wohnung verkaufen nach 10 Jahren – was beachten?
Für viele Menschen kann der Verkauf ihrer Wohnung ein komplizierter und emotionaler Prozess sein. Es ist eine sehr wichtige Entscheidung, bei der viele verschiedene Faktoren und Überlegungen eine Rolle spielen.
Wohnung verkaufen mit oder ohne Makler? 13% mehr Gewinn!
Wissen Sie, dass es zwei Möglichkeiten gibt, Ihre Wohnung zu verkaufen? Den richtigen Weg und den falschen Weg. Und wissen Sie was? Es gibt einen Unterschied von 13% in der Rentabilität zwischen diesen beiden Wegen!
Wohnung verkaufen ohne Makler – 7 Punkte Checkliste
Eine Wohnung ohne einen Immobilienmakler zu verkaufen ist nicht so kompliziert, wie es scheint. Dennoch gibt es einige Dinge, die Sie wissen müssen, insbesondere wenn Sie Ihre Wohnung verkaufen möchten.
Copyright © 2022 Kyimo.at. All rights reserved.