Jetzt gratis starten

Vermietete Wohnung verkaufen: 9 Stolperfallen

Für viele Erstvermieter scheint die Anmietung einer Wohnung ein Kinderspiel zu sein. Schließlich vermieten Sie die Wohnung nur für ein paar Monate im Jahr. Wen kümmert es, wenn Sie sich mit Reparaturen oder potenziellen Mietern herumschlagen müssen, die sich nicht um die Immobilie kümmern?

Solange Sie Ihre monatliche Hypothekenzahlung leisten, nicht wahr? Falsch! Als Vermieter eine Wohnung zu vermieten, ist eine viel größere Herausforderung als der Besitz eines einzigen Hauses.

Wenn Sie Ihr eigenes Haus vermieten, brauchen Sie sich nicht um Instandhaltung und Reparaturen zu kümmern - Sie müssen nur jemanden bezahlen, der sich für Sie darum kümmert.

Bei der Vermietung einer Wohnung ist das jedoch nicht der Fall. Tatsächlich ist die Vermietung einer Wohnung viel schwieriger als der Besitz einer einzigen Wohnung. Hier sind einige wichtige Fakten, die Sie beachten sollten, bevor Sie sich auf dieses Wagnis einlassen:

Soll ich eine geerbte Wohnung verkaufen oder untervermieten?

Bevor Sie eine geerbte Wohnung verkaufen, sollten Sie die Vor- und Nachteile dieser Entscheidung sorgfältig abwägen. In vielen Fällen ist es vielleicht besser, die Wohnung zu vermieten, als sie zu verkaufen.

Wenn Sie sich die mit der Vermietung einer geerbten Wohnung verbundenen Probleme ersparen wollen, können Sie die Wohnung für einige Monate untervermieten, bevor Sie sich entscheiden, wie es weitergehen soll.

Auf welche Steuern muss ich achten?

Wenn Sie eine Wohnung vermieten, müssen Sie darauf achten, dass Sie die richtigen Steuern zahlen. Es gibt verschiedene Arten von Steuern: Stadt-, Landes- und Bundessteuern.

Für jede Art von Steuern gibt es eigene Regeln, nach denen berechnet wird, wie viel Sie schulden, wann die Steuern gezahlt werden müssen und welche Art von Papieren dafür erforderlich ist. Außerdem stellt sich die Frage, wer die Grundsteuer für Ihren Vermieter zahlt.

Das ist nicht Ihr Problem als Mieter, sondern das Problem des Vermieters. Wenn Sie sich aber irgendwann dazu entschließen, eine Wohnung zu kaufen und sie stattdessen zu vermieten, sind Sie dafür verantwortlich, diese Steuern selbst einzuziehen und zu bezahlen.

Wenn Ihr Vermieter mit diesen Zahlungen in Verzug ist oder nicht über die für die Berechnung der Steuern erforderlichen Unterlagen verfügt, kann er von Ihnen möglicherweise eine höhere Miete verlangen oder Sie auffordern, die Steuern aus eigener Tasche zu zahlen, um die örtlichen Gesetze einzuhalten.

Kann ich mir einen Anwalt sparen oder brauche ich einen?

Eines der häufigsten Argumente für die Vermietung einer Wohnung gegenüber dem Besitz eines Eigenheims ist, dass man keinen Anwalt braucht. Aber wenn Sie nicht mindestens zwei Immobilien besitzen, ist das nicht immer der Fall.

Wenn Sie nur eine Immobilie verkaufen, sollten Sie unbedingt einen Immobilienmakler und einen Anwalt hinzuziehen, um Ihre Rechte zu wahren. Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie, nur weil Sie eine Immobilie vermieten, keinen Rechtsbeistand brauchen, um sich zu schützen.

Welchen Einfluss hat das Mietverhältnis auf den Wohnwert?

Wenn Sie eine Wohnung vermieten, vermieten Sie den Mietwert der Wohnung an eine andere Person. Das bedeutet, dass sich der Mietwert Ihrer Immobilie ändert, je nachdem, was andere Leute für den Raum zahlen.

Wenn zum Beispiel der Durchschnittspreis für eine Einzimmerwohnung in Ihrer Gegend 1.000 Dollar pro Monat beträgt, würde der potenzielle Mieter die Wohnung für 1.000 Dollar pro Monat vermieten, und Sie würden einen Anteil dieser monatlichen Mietzahlung erhalten.

Kann ein Mietvertrag vor einem Verkauf einfach gekündigt werden?

Ja, es ist möglich, den Mietvertrag zu kündigen, bevor der Verkauf abgeschlossen werden kann. Dies kann von beiden Parteien aus beliebigen Gründen geschehen und hat keine rechtlichen Folgen, solange die Miete bis zum letzten Tag gezahlt wurde.

An wen kann ich meine Mietwohnung verkaufen?

Es gibt zwei Arten von Käufern für eine Wohnung: Mieter und Investoren. Mieter sind Personen, die die Wohnung für eine bestimmte Zeit, in der Regel weniger als ein Jahr, von Ihnen mieten möchten. Investoren sind Personen, die die Immobilie kaufen und selbst vermieten wollen.

Was ist beim Verkaufen trotz Mietern zu beachten?

Wenn Sie eine Wohnung vermieten, müssen Sie viel mehr Dinge beachten, als wenn Sie ein einzelnes Haus besitzen. Bei Vermietern ist es wichtig, an die folgenden 9 potenziellen Stolpersteine zu denken, bevor man sich zu weit vorwagt:

  • Mieter können unzuverlässig und schwer zu erreichen sein
  • Es kann schwierig sein, einen Mieter zu finden - Mieter könnten sich nicht um die Immobilie kümmern
  • Mieter könnten gegen Regeln verstoßen oder die Immobilie beschädigen
  • Mieter könnten sich störend verhalten, wenn sie versuchen, eine andere Wohnung zu finden
  • Die Einheit könnte aufgrund schlechter Wartung und Instandhaltung an Wert verlieren
  • Mieter könnten die Immobilie beschädigen, indem sie sich nicht richtig darum kümmern
  • Das Gebäude selbst könnte im Laufe der Zeit beschädigt oder unsicher werden
  • Die Mieten sind unvorhersehbar

Wie berechne ich den Marktwert, wenn ich meine Mietwohnung verkaufen möchte?

Wenn Sie planen, Ihre Wohnung zu verkaufen, sollten Sie als Erstes den Marktwert der Wohnung ermitteln. Der Marktwert ist ein Maß dafür, wie viel jemand für eine Immobilie zu zahlen bereit wäre, wenn sie jetzt auf den Markt käme.

Der Marktwert Ihrer Wohnung hängt davon ab, in welchem Gebiet sie sich befindet und wie gut sie im Laufe der Zeit gepflegt wurde. Es gibt jedoch einige einfache Methoden, um den Marktwert einer Wohnung zu schätzen: -Die monatlich gezahlte Gesamtmiete -Der geschätzte Wert -Die "Mietrendite" (eine von Immobilieninvestoren verwendete Kennzahl)

Das könnte Sie auch interessieren:
Wie kann ich am besten meine Wohnung verkaufen? 7 Tricks!
Ihre Wohnung zu verkaufen ist schwierig. Immerhin ist es ein Zuhause. Die meisten Hausbesitzer sind auch nicht gerade begeistert, wenn Fremde durch ihr Haus schlendern, wenn sie ihre Wohnung verkaufen wollen.
Wohnung verkaufen nach 10 Jahren – was beachten?
Für viele Menschen kann der Verkauf ihrer Wohnung ein komplizierter und emotionaler Prozess sein. Es ist eine sehr wichtige Entscheidung, bei der viele verschiedene Faktoren und Überlegungen eine Rolle spielen.
Wohnung verkaufen mit oder ohne Makler? 13% mehr Gewinn!
Wissen Sie, dass es zwei Möglichkeiten gibt, Ihre Wohnung zu verkaufen? Den richtigen Weg und den falschen Weg. Und wissen Sie was? Es gibt einen Unterschied von 13% in der Rentabilität zwischen diesen beiden Wegen!
Copyright © 2022 Kyimo.at. All rights reserved.